outdoor küche

Gegrill­tes Dora­den Filet mit geräu­cher­tem Blumenkohlpüree 

Ein leich­tes und bekömm­li­ches Sommergericht

Die­ses Gericht emp­fiehlt sich für war­me Som­mer­aben­de: es ist leicht und bekömm­lich, zudem ohne lan­ge Vor­be­rei­tung umzu­set­zen, dazu emp­fiehlt sich eine Fla­sche Grau­bur­gun­der oder Sau­vi­gnon Blanc.

Basismodul
Basis­mo­dul
Grillmodul
Grill­mo­dul

Zuta­ten für 4 Personen

Für die Dorade
  • Vier Dora­den­fi­lets
  • 2 Zwei­ge fri­scher Rosmarin
  • 4 Zwei­ge fri­scher Thymian
  • 1 Bio Zitrone
  • 4 Knob­lauch­ze­hen
  • Grob­kör­ni­ges Meersalz
  • Pfef­fer
  • Hoch­wer­ti­ges Olivenöl
Für das Blumenkohlpüree
  • Pro Per­son drei mit­tel­gro­ße meh­lig kochen­de Kartoffeln
  • einen Blu­men­kohl
  • 250 Gramm grie­chi­schen Joghurt
  • 50 Gramm Butter
  • Optio­nal 100 ml Milch
  • Salz und Pfeffer
  • Ein Bund glat­te Petersilie
Wei­te­res Zubehör

Räu­cher­chips Hick­ory oder Kir­sche, bei Ver­wen­dung eines Gas­grills: Räu­cher­box. Die Ver­wen­dung eines guss­ei­ser­nen Plat­te zum Gril­len der Dora­den­fi­lets emp­fiehlt sich.

Fleisch
Kartoffeln
  1. Wir wäs­sern zunächst die Räu­cher­chips 2–3 Stun­den vor dem Gril­len. Damit wird schnel­les Abbren­nen der Chips vermieden.
  1. Zunächst berei­ten wir die Bei­la­ge vor. Die grü­nen Blät­ter wer­den von dem Blu­men­kohl ent­fernt, der Kohl wird unter flie­ßen­dem Was­ser gewa­schen. Anschlie­ßend den gan­zen Blu­men­kohl in einem gro­ßen Topf ca. 8–10 Minu­ten vorkochen.
  1. Anschlie­ßend die geschäl­ten Kar­tof­feln 20–25 Minu­ten kochen, bis sie gar sind.
  1. Den vor­be­rei­te­ten Grill mit den Räu­cher­chips ver­se­hen, im Kama­do-Grill die Chips direkt in die Glut geben, bei Ver­wen­dung eines Gas­grills die Chips in die Räu­cher­box geben.
  1. Den kom­plet­ten Blu­men­kohl auf den Grill auf­le­gen, bei geschlos­se­nem Deckel nun bei 120 Grad ca. 45 indi­rekt grillen.
  1. Nun berei­ten wir die Dora­den vor. Wir waschen die Filets gründ­lich und tup­fen sie mit Küchen­pa­pier ab.
  1. Im Anschluss schnei­den wir die Bio-Zitro­nen in dün­ne Schei­ben, der Thy­mi­an und der Ros­ma­rin­zweig wird abge­wa­schen und getrock­net. Die Blät­ter wer­den von den Zwei­gen abge­zupft. Nun noch die Knob­lauch­ze­hen häu­ten und in Schei­ben schneiden.
 
  1. Die Zuta­ten auf die Dora­den Filets geben und bei­sei­te­stel­len. Den Grill für eine direk­te und eine indi­rek­te Zone vorbereiten.
  1. Nun den Blu­men­kohl aus dem Grill ent­neh­men und ver­klei­nern. Gemein­sam mit den gekoch­ten Kar­tof­feln in eine Schüs­sel geben, den grie­chi­schen Joghurt dazu­ge­ben und pürie­ren oder zer­stamp­fen. Die vor­her erhitz­te But­ter dazu­ge­ben. Soll­te die Kon­sis­tenz noch zu fest sein, ent­we­der ein paar Ess­löf­fel des Koch­was­sers des Blu­men­koh­les oder Milch zuge­ben. Nun das Püree wür­zen. Wenn die gewünsch­te Kon­sis­tenz des Pürees erreicht wur­de, stel­len wir das Püree abge­deckt warm.
  1. Nun gril­len wir die Dora­den Filets zunächst bei 160 Grad ca. 10–12 min auf der Haut­sei­te in der indi­rek­ten Zone des Grills. Es emp­fiehlt sich eine guss­ei­ser­ne Plat­te (Plan­cha oder ähn­li­ches) zu ver­wen­den. Wenn die Filets auf der obe­ren Sei­te leicht gla­sig sind, schie­ben wir die Filets in die indi­rek­te Zone des Grills und gril­len Sie bei etwas nied­ri­ge­rer Tem­pe­ra­tur (ca. 120 Grad) wei­te­re 8–10 min.
  1. Kurz vor Ende des Grill­vor­gangs berei­ten wird die Tel­ler vor: wir por­tio­nie­ren das Blu­men­kohl­pü­ree und geben deko­ra­tiv etwas glat­te Peter­si­lie auf jede Por­ti­on. Anschlie­ßend wer­den die Dora­den Filets zusätz­lich auf den Tel­lern angerichtet

Anrich­ten

Mit ein wenig Oli­ven­öl beträu­feln und mit den rest­li­chen Zitro­nen­schei­ben und einem Ros­ma­rin­zweig dekorieren.

Zu dem Gericht passt her­vor­ra­gend ein Glas Grau­bur­gun­der oder Sau­vi­gnon Blanc! Die Frei­luft­kü­che wünscht einen guten Appetit!

Share on facebook
Facebook 
Share on twitter
Twitter 
Share on linkedin
LinkedIn