outdoor küche

Wild­schwein­gu­lasch
mit Prei­sel­bee­ren

Gericht des Monats Dezember

Wir nähern uns dem Jah­res­en­de. Heu­te, kurz vor Sil­ves­ter, haben wir das Sai­son­ge­richt Wild­schwein­gu­lasch gekocht, zusam­men mit dem gesam­ten Team der Freiluftmanufaktur.

Schupf­nu­deln wur­den in der Frei­luft­kü­che und das Gulasch im Frei­luft­feu­er zubereitet. 

Mit einem lecke­ren Wein, einem tol­len Team und dem knis­tern­den Frei­luft­feu­er im Hin­ter­grund, ein per­fek­ter Abend!

Basismodul
Basis­mo­dul
Grill-Feuer-modul
Grill-Feu­er-Modul
Grillmodul
Grill­mo­dul

Zuta­ten

Men­gen­an­ga­ben für 4 Personen
  • 350 g Zwiebeln
  • 250 g Champignons
  • 2–3 Karot­ten
  • 1 Knob­lauch­ze­he
  • 5 EL Raps­öl Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 750 g Wild­schwein­gu­lasch aus der Keule
  • etwas Salz, Pfef­fer, Zucker
  • ¾1/2 l Rotwein
  • 400 ml Wildfond
  • 2 Lor­beer­blät­ter
  • 1 TL Thymian
  • 60 g Wild­prei­sel­bee­ren im Glas
  • 50 g Zart­bit­ter­scho­ko­la­de 80%

Schupf­nu­deln, Spätz­le oder Semmelknödel

Die Zwie­beln schä­len und längs vier­teln. Cham­pi­gnons put­zen und hal­bie­ren. Die Karot­ten schä­len, waschen und klein schneiden.

Die Feu­er­stel­len (Grill­feu­er oder Gas- bzw Kama­do­grill) mit dem Dut­ch Oven für direk­te Hit­ze (200 °C) vorheizen.

 2 EL Öl im Dut­ch Oven erhit­zen, Fleisch dar­in por­ti­ons­wei­se braun anbra­ten, dann mit Salz und Pfef­fer wür­zen und herausnehmen.

2 EL Öl im Topf erhit­zen, Pil­ze dar­in anbra­ten, herausnehmen.

Die Zwie­beln und Möh­ren im rest­li­chen Fett andüns­ten (1 EL Öl dazu­ge­ben), mit Salz und Pfef­fer wür­zen. Anschlie­ßend das Fleisch und das Toma­ten­mark sowie Knob­lauch dazu geben.

Mit dem Rot­wein ablö­schen und Lor­beer­blät­ter in den Dut­ch geben.

Anschlie­ßend das Gulasch zuge­deckt ca. 1,5 Stun­den schmo­ren las­sen. Alle 20 min über­prü­fen, ob noch genug Flüs­sig­keit im Dut­ch ist, even­tu­ell etwas Wild­fond oder – je nach Geschmack- Rot­wein nach­gies­sen. Mög­li­cher­wei­se die Hit­ze etwas reduzieren.

Prei­sel­bee­ren und Thy­mi­an dazu­ge­ben und wei­te­re 20 Minu­ten schmo­ren lassen.

Scho­ko­la­de zer­klei­nern und in den Gulasch geben. Danach die Cham­pi­gnons zuge­ben und erhit­zen und das Gan­ze mit Salz und Pfef­fer abschme­cken. Even­tu­ell noch etwas Wild­fond oder Rot­wein nachgiessen.

Guten Appe­tit wünscht die Freiluftmanufaktur!

Share on facebook
Facebook 
Share on twitter
Twitter 
Share on linkedin
LinkedIn